EnSTransV- Abgabefrist 30.06.2019

31Mai

EnSTransV- Abgabefrist 30.06.2019

Die Energie- und Stromsteuer-Transparenzverordnung „EnSTransV“ vom 4. Mai 2016 wurde am 17.05.2016 veröffentlicht. Sie gilt seit dem 1. Juli 2016.

Die EnSTransV betrifft alle Unternehmen, die bestimmte energie- und/ oder stromsteuerrechtliche Steuerbegünstigungen in Anspruch nehmen. Zu diesen gehören u.a.:

  • – die vollständige (§ 53a EnergieStG ) oder teilweise (§ 53b EnergieStG) Steuerentlastung für KWK-Anlagen
  • – die Steuerentlastung für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes nach § 9b StromStG oder § 54 Energie
  • – Steuerentlastung für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes in Sonderfällen (Spitzenausgleich) nach § 10 StromStG oder § 55 EnergieStG

 

Aktuell sind grundlegende Anpassungen der Energiesteuer- und Stromsteuer- Transparenzverordnung (EnSTransV) in Kraft getreten:

  • Unternehmen, deren Begünstigungsvolumen weniger als 200.000 Euro im Kalenderjahr 2018, bezogen auf die jeweilige Steuerbegünstigung betrug, sind nicht mehr zur Abgabe einer Anzeige verpflichtet.
  • Anträge auf Befreiung von der Anzeige- und Erklärungspflicht sind ebenfalls nicht mehr erforderlich.

Sofern Ihr Begünstigungsvolumen 200.000€ oder mehr je Begünstigungstatbestand im Kalenderjahr 2018 betrug, muss eine Anzeige nach §4 EnSTransV oder eine Erklärung nach §5 EnSTransV über die Seiten des Erfassungsportals EnSTransV abgegeben werden.

Wichtig zu wissen:

Unternehmen, die ihre Daten nicht fristgerecht an das Hauptzollamt übermitteln, werden unter Umständen mit Strafzahlungen belegt.

 

Gerne übernehmen wir für Sie die termingerechte Abwicklung der Meldungen oder unterstützen Sie informativ bei der Durchführung des Verfahrens.

 

Posted by cp energie  Posted on 31 Mai 
  • Post Comments 0

    Privacy Policy Settings